IMG 8164

Rastatt: Verkehrsunfall mit schwerwiegenden Folgen

Am späten Freitagabend, 08. Februar 2019 gegen 23:30 Uhr, fuhr der Fahrers eines Audi A5 auf der B3 Richtung Karlsruhe und bog nach links in den Biblisweg ab, ohne auf einen entgegenkommenden Audi A 6 zu achten.

Dessen Fahrer konnte einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nach seiner Befreiung wurde er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Sein Mitfahrer blieb unverletzt. Der Audi A6 wurde nach rechts abgewiesen, überfuhr ein Schild und schleuderte in mehrere Fahrzeuge eines Autohauses. Er und sein Beifahrer wurden leichtverletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf ca. 60.0000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die B3 halbseitig gesperrt.

Neben dem Rettungsdienst un der Polizei, war auch Feuerwehr Rastatt mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort.

Dieser Beitrag wird bei weiteren Informationen aktualisiert.

Bildergalerie:

Zur besseren Ansicht bitte auf die Bilder klicken.

  • Text: Polizeipräsidium Offenburg / Autor
  • Fotos: BLR Mittelbaden
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email